Brustvergrößerung

Brustvergr√∂√üerung ‚Äď Was versteht man darunter?

Der Wunsch nach einer gr√∂√üeren und volleren Brust kann sehr individuelle Gr√ľnde haben. Wir m√∂chten Sie gerne auf dem Weg zu Ihrer neuen weiblichen Ausstrahlung begleiten und mit Ihnen gemeinsam f√ľr ein neues harmonisches K√∂rperbild sorgen.

Brustvergr√∂√üerung ‚Äď Warum?

In den meisten F√§llen liegt ein rein kosmetisches Problem vor, das dazu f√ľhrt, dass man sich als Frau in seinem eigenen K√∂rper nicht mehr wohlf√ľhlt. Eine Schwangerschaft, starker Gewichtsverlust oder die nat√ľrliche Veranlagung k√∂nnen Gr√ľnde f√ľr eine zu kleine Brust sein. Die seelische Belastung zieht eine Einschr√§nkung im Alltags-, Berufs- und Sexualleben mit sich.

Brustvergr√∂√üerung ‚Äď Wie?

Denkt man an das Thema Brustvergr√∂√üerung, kommt einem zuerst die Vergr√∂√üerung mit Hilfe von Implantaten in den Sinn. Diese Methode bietet sehr gute und lang anhaltende Ergebnisse. Erg√§nzend dazu bieten wir Ihnen die Vergr√∂√üerung mit k√∂rpereigenem Fettgewebe an, welches sich Gewichtsschwankungen und dem Alterungsprozess anpasst. Dieser Eingriff gestaltet sich aufw√§ndiger als der Einsatz von Implantaten. F√ľr eine Cup-Gr√∂√üe sind etwa drei Eingriffe notwendig. Bei der Operation wird ein kleiner Schnitt in der Achselh√∂hle, am Rand des Warzenhofes oder in der Brustumschlagfalte gesetzt. Die Implantate werden dann, je nach Brustbeschaffenheit, vor oder hinter den Brustmuskel gesetzt. Ziel ist es ein m√∂glichst nat√ľrliches Ergebnis zu erhalten.

Brustvergr√∂√üerung ‚Äď Was ist zu beachten?

Ein operativer Eingriff ist immer mit √Ąngsten und Zweifeln verbunden. Auch wir wissen das und m√∂chten Sie demnach bestm√∂glich aufkl√§ren und begleiten. Unerl√§sslich hierbei ist auch die Information √ľber m√∂gliche Risiken.

Durch den nat√ľrlichen Heilungsprozess bildet sich eine Kapsel um das Implantat. Diese kann sich ‚Äď je nach Veranlagung ‚Äď verh√§rten, was schlimmstenfalls zu Schmerzen, Verlagerung des Implantats oder Verformungen der Brust f√ľhren kann. In seltenen F√§llen wird ein erneuter Eingriff erforderlich, wobei das Implantatlager erweitert oder ggf. das Implantat ersetzt werden muss. Wir arbeiten exklusiv mit einem Versicherer zusammen, der die Kosten in solchen F√§llen √ľbernimmt. Allgemeine Operationsrisiken wie beispielsweise Wundheilungsst√∂rungen, Bluterg√ľsse, Infektionen und Wunderwasserbildung k√∂nnen auftreten, sind aber selten. Bei unzureichender Weichteilbedeckung k√∂nnen Implantate tastbar werden.

Brustvergr√∂√üerung ‚Äď FAQ

  • Der Eingriff erfolgt unter Vollnarkose.
  • Bereits 1 bis 2 Tage nach der Operation werden Sie wieder wohlauf sein. Ihre volle Arbeitsf√§higkeit ist nach wenigen Tagen, sp√§testens nach einer Woche wiederhergestellt.
  • Im Allgemeinen setzen wir selbstaufl√∂sende F√§den ein, die nicht entfernt werden m√ľssen.
  • In den ersten 6 Wochen sollten Sie permanent einen Mieder-BH tragen. In dieser Zeit sollten Sie auf sportliche Aktivit√§ten und andere Beanspruchungen (auch anstrengende Haushaltsarbeiten) verzichten.
  • Unterst√ľtzend zum nat√ľrlichen Heilungsprozess k√∂nnen Sie mit Wechselduschen die Durchblutung anregen.
  • Innerhalb der ersten 6 Monate empfehlen wir Ihnen eine regelm√§√üige Narbenmassage, um die Narbe geschmeidig zu halten. Zus√§tzlich verblasst die Narbe dadurch schneller.
  • Solange die Narbe sichtbar ist, sollte sie keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Mit entsprechendem Sonnenschutz (Abdecken, Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor) ist ein Sonnenbad aber ohne Nachteile m√∂glich.

Kosten: Was kostet eine Brustvergrößerung?

Die Kosten richten sich nach dem Aufwand und werden mit Ihnen transparent nach der¬†GO√Ą (Geb√ľhrenordnung f√ľr √Ąrzte) besprochen.

Interesse oder Fragen?

Haben wir Ihr Interesse geweckt, oder haben Sie weitere Fragen?

Vereinbaren Sie gerne ein persönliches Beratungsgespräch.

Wir freuen uns auf Sie.

Zusammenfassung

Dauer der OP

90 Minuten

Anästhesie

Vollnarkose

Klinikaufenthalt

Eine √úbernachtung

Nachbehandlung

6 Wochen Kompressions-BH und Stuttgarter G√ľrtel

Fäden ziehen

Nach 14 Tagen (selbstresorbierend)

Gesellschaftsfähigkeit

Zwei Tage

Arbeitsfähigkeit

Eine Woche

Vereinbaren Sie noch heute Ihr Beratungsgespräch

JETZT KONTAKTIEREN